Category Archives: German 5

WWW: Kommunikation, Internetworking, Web-Technologien by Christoph Meinel

| February 22, 2017 | admin | 0

By Christoph Meinel

Dieses Handbuch bietet für alle Nutzer und Entwickler des world-wide-web einen fundierten Einblick in dessen Aufbau und Funktionsweise. Die Autoren stellen die Internet-Technologie ausführlich dar und geben einen umfassenden Überblick über die relevanten Teilbereiche des WWW. Neben den allgemeinen theoretischen und praktischen Grundlagen der Netzwerktechnik und einer Darstellung der TCP/IP-Protokolle werden auch die vielfältigen Medientypen und deren Kodierung im WWW erläutert. Darauf aufbauend wird auf spezielle Web-Technologien im WWW wie HTTP, HTML, CSS, XML/XSL, aber auch Skriptsprachen und CGI-Programmierung eingegangen. Dabei werden die allgemeinverständlich angelegten Kapitel punktuell durch relevante Schwerpunktthemen technischer Natur ergänzt und vertieft. Zahlreiche Abbildungen sowie Index und Glossar zu jedem Kapitel erhöhen den praktischen Nutzen des Handbuchs.

Show description

Schweißtechnisches Konstruieren und Fertigen by Prof. Dr.-Ing. Volkmar Schuler (auth.), Prof. Dr.-Ing.

| February 22, 2017 | admin | 0

By Prof. Dr.-Ing. Volkmar Schuler (auth.), Prof. Dr.-Ing. Volkmar Schuler (eds.)

Buchhandelstext
Diese Buch gibt eine knappgefaßte Übersicht über die wichtigsten Schweiß- und Schneidverfahren. Daran schließen sich Kapitel zu konstruktiven und fertigungstechnischen Einzelheiten folgender Gebiete an:Maschinenbau, Stahlbau, Kranbau, Kraftwerksbau, Apparatedruckbehälter- und Tankbau, Fahrzeugbau sowie Luft- und Raumfahrt. Abschnitte zur Wirtschaftlichkeit, Qualitätssicherung und zum schweißtechnischen own.

Show description

Bausteine für die Fabrik der Zukunft: Eine Einführung in die by Prof. Dr.-Ing. Ludolf Cronjäger (auth.), Prof. Dr.-Ing.

| February 22, 2017 | admin | 0

By Prof. Dr.-Ing. Ludolf Cronjäger (auth.), Prof. Dr.-Ing. Ludolf Cronjäger (eds.)

Mit laptop built-in production (CIM) wird heute allgemein die Rechnerunterst?tzung integrierter Betriebsabl?ufe zwischen Unternehmensbereichen wie Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Qualit?tssicherung und Produktionsplanung und -steuerung verstanden. Dieser Band der neuen Reihe gibt einen ?berblick ?ber alle CAE-Bausteine (CAD, CAP, CAM, CAQ, PPS) eines CIM-Systems und ?ber ihre komplexen Schnittstellenbeziehungen. Weiterhin werden die Integrationswerkzeuge zur Realisierung vernetzter Systeme wie Netzwerke, Kommunikations- und Informationssysteme, Datenbanken und moderne Rechnerhardware vorgestellt. Das Buch f?hrt in die Begriffswelt von CIM ein und bietet aufgrund seines ausf?hrlichen Glossars den Einstieg nicht nur in die ganze Reihe, sondern in das gesamte Gebiet.

Show description

Personalbedarfsplanung: Anlagenorientierte by Bernd Sent

| February 22, 2017 | admin | 0

By Bernd Sent

Die Personalbedarfsplanung bildet den Ausgangspunkt der Personalplanung und beeinflußt damit die gesamten Folgekosten des Personalbereiches. In diesem Zusammenhang zeigt sich bei kontinuierlichen Fertigungsprozessen eine hohe Limitationalität zwischen den Produktionsfaktoren Betriebsmittel und own. Der hier verfolgte anlagenorientierte Ansatz weist gerade bei komplexen Tätigkeitsstrukturen der kontinuierlichen Fertigungsprozesse wesentliche Vorzüge hinsichtlich Effizienz und Praktikabilität gegenüber einem tätigkeitsorientierten Ansatz auf. Da die notwendigen Planungsgrößen teilweise schon bei der Dimensionierung der Anlage durch den Anlagenhersteller bekannt sind, kann auf der foundation dieser Größen der zu erwartende Personalkostenblock schon vor der Inbetriebnahme der Anlage prognostiziert werden. Damit kann schon im Rahmen der technischen Planung mit der Akquisition des erforderlichen Personals begonnen werden.

Show description

Wer verantwortet den industriellen Fortschritt?: Auf der by Kurt Detzer

| February 22, 2017 | admin | 0

By Kurt Detzer

Die Technik wird in erster Linie als Mittel zur Existenzsicherung und -entfaltung betrachtet. Sie kann jedoch auch schädliche Neben- und Nachwirkungen mit sich bringen. Nach einer Darstellung der Risiken der Technik am Beispiel der Klimaproblematik folgen Ausführungen zu Verhaltenskodizes, zur Technik als Verantwortungsobjekt sowie zur Wirtschaft als dem Ort der Wertschöpfung. In den abschließenden Kapiteln werden Leitbilder zur umweltverträglichen Gestaltung von Technik und Wertschöpfung wie "Technikfolgenabschätzung, Risikoanalyse" and so on. sowie ein Konzept zum "Umweltmanagement" vorgestellt.

Show description

Systematik zur Entwicklung eines modularen by Markus Petry

| February 22, 2017 | admin | 0

By Markus Petry

Die vorliegende Dissertation entstand neben meiner Tatigkeit als Mitarbeiter am Institut fur Montageautornatisierung GmbH (ifm). Besonders danken mochte ich Herrn Prof. Dr.-Ing. J. Milberg, dem Leiter des Lehrstuhls fur Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) an der Technischen Universitat Mun chen sowie des oben genannten Instituts, der mir die Bearbeitung der Thematik ermoglichte und durch kritische Anregungen und wertvolle Hinweise meine Arbeit stets wohlwollend unter stutzte. Herm Prof. Dr.-Ing. S. Bottcher, dem Inhaber des Lehrstuhls fur Forderwesen der Technischen Universitat Munchen, danke ich fur das meiner Arbeit entgegengebrachte Interesse und die Ubernahme des Korreferats. Desweiteren danke ich Herrn Prof. DrAng. ok. Feldmann, dem Inhaber des Lehrstuhls fur Fertigungsautomatisierung und Produktionstechnik der Friedrich-Alexander -Universitat Erlan gen-Nurnberg, fur die kritische Durchsicht der Arbeit, den sich daraus ergebenden Anregungen sowie der Ubernahme des zweiten Korreferats. Mein Dank gilt ebenfalls Herrn Dr.-Ing C. Maier, dem Geschaftsfuhrer des Instituts fur Montageautomatisierung, der mir die Bearbeitung der vorliegenden Dissertation ermoglichte. Schliesslich mochte ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ifm und des iwb sowie allen Studenten, die mich bei der Erstellung der Arbeit unterstutzt haben, recht herzlich bedanken. Nicht zuletzt gilt auch meiner Frau ein herzliches Dankschon flir ihre Geduld und Unterstutzung wahrend der Erstellung der vorliegenden Arbeit

Show description

To Top